Gepostet: 20.07.2020

Steuerberater & Wirtschaftstreuhänder Mag. Renate Otti

VERLUSTE AUS PRIVATEN GRUNDSTÜCKSVERÄUSSERUNGEN
Der Verwaltungsgerichtshof entschied, dass auch Verluste aus einer Grundstücksveräußerung, die sich aufgrund einer teilweisen Rücküberweisung des Veräußerungserlöses wegen Mängel im Verkaufsobjekt ergeben, unter Umständen im Folgejahr berücksichtigt werden können.
Angebot anfordern
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.